Top Links von dreiband-billard.de TOPLINKS: Billardbuch.de Der Billardshop für mehr. Queues Tische Kreide Pfelge Bücher DVD Videos | DBLI.de Die Deutschen Billard Ligen. Immer aktuell. Pool Snooker Carambol | Billardregeln.de Ausführlich erklärt, die Regeln für Pool Snooker Carambol | Billardlexikon.de Alle Fachbegriffe aus Pool Snooker Carambol verständlich erklärt. | Billardlinks.de Linksammlung für alles was mit Billard Pool Snooker Carambol zu tun hat. Queukauf, Tische | Billblog berichtet über Billard Snooker und Karambol und beitet mehr als jedes Online game. Wir habend ie Tabellen und den Sportergebnisdienst | Billiardliterature.com | Hier gibt es Ebooks zu allen Billardarten | Snooker | Carambol | Pollbillard | Dreiband-Billard.de | Seite von dem Autor Dr. Hüpper | Sehr informativ |
Kamui Snooker Tips
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
www.dreiband-billard.de
Unbenanntes Dokument

<<zurück | Home | Inhalt | weiter>>

Training

Nr. 19 Verschiedene Dessins

Die erste Aufgabe dient zur Erinnerung an zwangsläufig bogenförmige Lauflinien
B 1: Hochstoß - Fast ohne Effet, eventuell sogar ein klein wenig Linkseffet.

Bei solchen "Krücken" (Abwehrpositionen) sollte man öfter einmal an den sehr dünn zu treffenden Doppeltümmler denken.

B 1: etwas über Mitte, maximal Rechtseffet, gefühlvoller Stoß. Beachte: beim Zielen auf B 2 muss etwas "vorgehalten" werden. Ähnliches gilt für Langpendler mit sehr dünnem Treffen von B 2.

Betriftt: Sensible Stöße
Hier soll eine stark gedrückte, kurze Quart gespielt werden. Antreffdicke und Effetgabe sind aber sehr delikat. Das klassische "ein Mal zu wenig – das nächste Mal zu viel" kommt immer
wieder zur Geltung.
Größere Sicherheit lässt sich in diesem Fall erzielen, indem man Maximaleffet gibt und zum
Ausgleich die erste Bande mit leicht "negativem Winkel" anspielt (ggf. mit Tiefstoß).
Würde man rechtwinklig , d. h. parallel zur Kopfbande spielen, müsste man das Effet reduzieren.
Aber um genau wie viel, das ist hier die Frage, denn das Endergebnis ist auch abhängig von der Stoßart, Stoßhöhe, Stoßstärke und der Antreffdicke an B 2.

Ein Tip an Rande
Bei vielen gedrückten Quarten kommt es vor, dass man zwar sehr viel Seiteneffet benötigt aber doch nicht ganz absolutes Maximaleffet am Äquator. Reduziert man aber das Effet bei Stoßhöhe Mitte nur geringfügig, ist es oftmals gleich schon zu wenig.

Hier kann es hilfreich sein, die Stoßhöhe mehr nach oben zu verlegen (z.B. sogenanntes 45°-Effet), an diesem Nehmpunkt dann aber das maximal mögliche Seiteneffet (knapp vor der Kickszone) anzubringen. Die Ergebnisse sind stabiler.

 

Hier können sie sich diese Seite als PDF-Dokument herunterladen.
Auf das Bild klickenDownload

Unbenanntes Dokument
Unbenanntes Dokument
Link mich for FREE mit: http://www.dreiband-billard.de
© alle rechte vorbehalten und Haftungsauschluss
Alle Daten auf http://www.dreiband-billard.de genießen urheberrechtlichen Schutz. Alle zitierten Schutzmarken, Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen bzw. -logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Besitzer.
powered by: www.billardbuch.de