Top Links von dreiband-billard.de TOPLINKS: Billardbuch.de Der Billardshop für mehr. Queues Tische Kreide Pfelge Bücher DVD Videos | DBLI.de Die Deutschen Billard Ligen. Immer aktuell. Pool Snooker Carambol | Billardregeln.de Ausführlich erklärt, die Regeln für Pool Snooker Carambol | Billardlexikon.de Alle Fachbegriffe aus Pool Snooker Carambol verständlich erklärt. | Billardlinks.de Linksammlung für alles was mit Billard Pool Snooker Carambol zu tun hat. Queukauf, Tische | Billblog berichtet über Billard Snooker und Karambol und beitet mehr als jedes Online game. Wir habend ie Tabellen und den Sportergebnisdienst | Billiardliterature.com | Hier gibt es Ebooks zu allen Billardarten | Snooker | Carambol | Pollbillard | Dreiband-Billard.de | Seite von dem Autor Dr. Hüpper | Sehr informativ |
Kamui Snooker Tips
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
www.dreiband-billard.de
Unbenanntes Dokument

<<zurück | Home | Inhalt | weiter>>

Training

Nr. 43 Weitere Fragen zum Positionsspiel (s. HdB II)


Positionsspiel

Vor allem bei “doppelt-herum” gespielten Bällen, wenn B 2 nicht verläßlich kontrollierbarbzw. wahrscheinlich nicht günstig platziert sein wird (z. B. Mitte der Kopfbande), sollte man folgende Überlegung anstellen:

Ist es nicht besser, wenn möglich, zum von der langen Bande zu B 3 zu kommen (d.h. "kurz") als wenn man direkt ("lang") zu B 3 gelangt?

Das eröffnet - statistisch gesehen - meist bessere Abspielmöglichkeiten von diesem Ball für das nächste Dessin.

Siehe die Zeichnung rechts mit typischen Ball-1-Folgepositionen (A und B).
Positionsspiel

Soll man bei bestimmten Dessins Ball 2 zum Schluss "auf Chance für den nächsten Stoß" in Eckennähe platzieren - oder soll man, das gilt vor allem für den fortgeschrittenen Spieler (!), eine Endposition von B 2 anstreben, die mehr Abstand von der kurzen Bande hält, d.h. versuchen, B 2 etwas mehr zur Tischmitte hin zu bringen? Gründe für letzteres:

1. Man vermeidet so, dass B 2 sich zu eng in die Ecke quetscht, was allermeist undgünstig ist.
2. Man bekommt zusätzlich den B 2 mit größerer Wahrscheinlichkeit als neuen Anspielball, und nicht nur wie sonst üblich B 3.
3. Im Sinne des strategischen Serienaufbaus wäre das zu befürworten - nämlich möglichst alle Bälle ins Zentrum zu bringen.

Vergleiche die End-Position A und B von B 2 im rechten Bild (nach Ausführung des zu Diskussion stehenden Stoßes):

Für den folgenden Doppeltümmler von Rot wäre die ecken nahe Pos. A leichter, während Pos.B mehr Möglichkeit bietet.
Positionspiel bzw. Verteidigung

Wenn die Endposition eins der "gegnerischen" Bälle sich nahe der Mitte der Kopfbande befindet, muss das nicht zwangsläufig schlecht sein.
Liegt B 1 mehr in der Tischmitte (Abb. links) gibt es oft mehrere gute Möglichkeiten, vom Gelben oder vom Roten zu spielen.

Aber auch, wenn B 1 nahe der Fußbande liegt und man den an der Kopfbande liegenden Ball für den nächsten Stoß als dritten Ball wählen möchte, kann das u.U. auch gut klappen (Abb. rechts, Pos A.). - Bei Pos. Bund C wird es dann zunehmend schwieriger.

Wenn allerdings B 2 press an der Kopfbandenmitte platziert wurde, wird es fast immer schwer.
   

Hier können sie sich diese Seite als PDF-Dokument herunterladen.
Auf das Bild klickenDownload

Unbenanntes Dokument
Unbenanntes Dokument
Link mich for FREE mit: http://www.dreiband-billard.de
© alle rechte vorbehalten und Haftungsauschluss
Alle Daten auf http://www.dreiband-billard.de genießen urheberrechtlichen Schutz. Alle zitierten Schutzmarken, Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen bzw. -logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Besitzer.
powered by: www.billardbuch.de