Top Links von dreiband-billard.de TOPLINKS: Billardbuch.de Der Billardshop für mehr. Queues Tische Kreide Pfelge Bücher DVD Videos | DBLI.de Die Deutschen Billard Ligen. Immer aktuell. Pool Snooker Carambol | Billardregeln.de Ausführlich erklärt, die Regeln für Pool Snooker Carambol | Billardlexikon.de Alle Fachbegriffe aus Pool Snooker Carambol verständlich erklärt. | Billardlinks.de Linksammlung für alles was mit Billard Pool Snooker Carambol zu tun hat. Queukauf, Tische | Billblog berichtet über Billard Snooker und Karambol und beitet mehr als jedes Online game. Wir habend ie Tabellen und den Sportergebnisdienst | Billiardliterature.com | Hier gibt es Ebooks zu allen Billardarten | Snooker | Carambol | Pollbillard | Dreiband-Billard.de | Seite von dem Autor Dr. Hüpper | Sehr informativ |
Kamui Snooker Tips
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
www.dreiband-billard.de
Unbenanntes Dokument

Gerhard Hüpper

Jhg. '29, studierte im Hauptstudiengang Medizin, daneben Sportwissenschaften und Psychologie, später noch Jura und Philosophie. Abschluss 1957 mit Staatsexamen und Promotion, anschließend Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin. Wissenschaftliche Arbeiten über Herzfehler und Post-Myocardinfarkt-Syndrom.  Niederlassung in Münster (Westfalen) als Internist im Jahr 1967. Später nebenberufliche Tätigkeit als Fachjournalist für Wirtschafts-, Steuer-, EDV- und Versicherungsfragen.

Sportliche Aktivitäten: Als Jugendlicher Leichtathletik, Kunst-Turnen, Tischtennis, Judo.  Kam mit 17 Jahren zum Billard.  Erster Heimatclub war der BC Herne-Stamm. Spätere Stationen waren u.a. die Billardfreunde Düsseldorf bei Weltrekordler Siegfried Spielmann und die Münstersche Billardgesellschaft, wo er 1957/58 zusammen mit Joachim Eidner (Deutscher Meister 1962 im Cadre 71/2) das Spitzenduo bildete.
1957 Gewinn der deutschen Bundesmeisterschaft 1. Klasse Dreiband in Düsseldorf.  Damit fand die Karriere als Billardspieler ihr Ende, denn mit Aufnahme der beruflichen Tätigkeit als Arzt mußte der Sport ganz zurücktreten.

1967 entdeckte der Autor seine Liebe zum Golfsport, welcher im übrigen viele Parallelen zum Billardsport aufweist.  Der Analyse von Bewegungs-abläufen und der Sportpsychologie hatte von jeher seine Aufmerksamkeit gegolten.  Nach ausgedehnten eigenen Untersu-chungen, Gesprächen mit Golf-Professionals und dem Studium der internationalen Literatur entschloss er sich, ein großes wissenschaftlich orientiertes Handbuch des Golfspiels zu schreiben, welches 1988 im HEEL-Verlag erschinen ist (inzwischen in der 3. Auflage)

Nach Ende der beruflichen Tätigkeit kam Dr. Hüpper wieder in Berührung mit dem Billard-sport in Münster.  Er musste feststellen, dass die Entwicklung im Dreiband enorme Fortschritte gemacht hatte, die aber leider in den deutschsprachigen Veröffentlichungen kaum ihren Nieder-schlag fanden. Die internationale Literatur war ergiebiger, allerdings schwierig zu beschaffen und auch nicht in jeder Hinsicht zufriedenstellend.

Es folgten vier Jahre intensiver Forschungen auf praktischem und theoretischem Gebiet, wobei unter anderem die Fragen im Vordergrund standen, wie man Dessins möglichst zuverlässig löst und auf welche Weise Systeme und das Positionsspiel helfen, die Ergebnisse deutlich zu verbessern.  Dabei ergab sich eine Fülle von Erkenntnissen, welche der Autor jetzt einem größeren Publikum zugänglich machen möchte.  Wegen des Umfangs der Arbeit – das Gesamtwerk enthält ca. 1800 Abbildungen, seine Erstellung benötigte weitere vier Jahre – war eine Verteilung auf 2 Bände unumgänglich.

The author's e-mail address: huepper@t-online.de


Bundesmeister 1957
Golfbuchautor 1990
 

 

Unbenanntes Dokument
Unbenanntes Dokument
Link mich for FREE mit: http://www.dreiband-billard.de
© alle rechte vorbehalten und Haftungsauschluss
Alle Daten auf http://www.dreiband-billard.de genießen urheberrechtlichen Schutz. Alle zitierten Schutzmarken, Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen bzw. -logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Besitzer.
powered by: www.billardbuch.de