Top Links von dreiband-billard.de TOPLINKS: Billardbuch.de Der Billardshop für mehr. Queues Tische Kreide Pfelge Bücher DVD Videos | DBLI.de Die Deutschen Billard Ligen. Immer aktuell. Pool Snooker Carambol | Billardregeln.de Ausführlich erklärt, die Regeln für Pool Snooker Carambol | Billardlexikon.de Alle Fachbegriffe aus Pool Snooker Carambol verständlich erklärt. | Billardlinks.de Linksammlung für alles was mit Billard Pool Snooker Carambol zu tun hat. Queukauf, Tische | Billblog berichtet über Billard Snooker und Karambol und beitet mehr als jedes Online game. Wir habend ie Tabellen und den Sportergebnisdienst | Billiardliterature.com | Hier gibt es Ebooks zu allen Billardarten | Snooker | Carambol | Pollbillard | Dreiband-Billard.de | Seite von dem Autor Dr. Hüpper | Sehr informativ |
Kamui Snooker Tips
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Big Points in Three Cushion by Andreas Efler
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
Handbuch des Billardspiels - Dreiband von Dr. G. Hüpper
www.dreiband-billard.de
Unbenanntes Dokument

<<zurück | Home | Inhalt | weiter>>

Training

Nr.35 Conti-System - Ergänzungen

Es geht um zusätliche Informationen zu den im Handbuch des Dreibandspiels, Bd. 2, vorgestellten Systemen.

Genaues Anspielen des Bandenpunktes

Bei den meisten Systemen geht es um das Anspielen eines bestimmten, vorher berechneten Punktes an der Bande. Beim Vorbänder. Bande Vorbänder ist das kein Problem, aber wenn man zuerst B2 trifft, ("Ball-First-System") schon
.

Ist der Abstand von Ball 2 bis zum Bandenpunkt groß oder liegt der Punkt an der 2. Bande oder gar der 3. Bande, wird es - da ungewohnt - zunehmend schwieriger.

Hierfür ein kleiner Tip

Stell dir vor, an der entsprechenden Stelle läge ein Ball und veruche, diesen (virtuellen) Ball voll zu treffen.

Conti bei Plus-Dessins

Auch bei "gekürzten Tümmler" lässt sich das Conti-System einsetzen. Dazu nimmt man den gewünschten Ankunftspunkt an der 3. Bande (opposite), diesmal aber nich als Subtraktionswertt sondern zwecks Addition.

Nebenstehend D65 plus A10 = Z75

Man erhält wiederum den Zielpunkt an der 2. Bande ("through" - aber falls Bogen oder kein Max-Effet: "opposite").
Diese Methode ist nicht übermäßig genau aber doch hilfreich.

Conti beim Tümmer klappt ganz gut, sofern mittelgradig bis viel Laufeffet (mit Bezug auf die Banden) gegeben werden muss/kann. Die Blickrichtung erfolgt nebenstehend von der Kopfbande aus – hier lautet die Formel: D 60 minus Z 20 = A 40.

Der "Départ-Punkt" (D 60) an der Kopfbande muss anhand der angenommen Berührungspunkte und Winkel der 1. und 2. Bande geschätzt werden. Die weitere Verlaufslinie von der 3. zur 4. Bande, auf welcher B 3 liegen muss, ergibt sich aus der obigen Formel.

Der "Zielpunkt" für die 2. Bande wäre demnach Z 20. Entstprechend ist das dafür notwendige Ausmaß des Seiteneffets zu wählen.

Zur Erinnerung
Die Verbindungslinien von der 3. zur 4. Bande verlaufen (bei Départs zwischen D50 und D45) etwa in einem Winkel von 45° - Bei Départs>D 50 (wie hier) steiler - Bei < D 40 flacher.

Wird mit wenig Laufeffet oder gar ohne Effet gespielt, ist der Linienverlauf nach Berühren der 2. (lg.) Bande - bei gleichem Anspielpunkt an letzterer - steiler, sofern B1 an der 2. Bande flach anbandet (also mehr zur Fußbande hin).

Cont-Verworst-Kurzsystem - Vereinfachte Methode

1. Man bestimmt zunächst die tatsächliche gewünschte Ankunft an der 4. Bande aufgrund des visuell vorgestellten (verkürzten) Linienverlaufs. Diesen A-4-Punkt verbindet man "rückwärts" mittels der üblichen Standart-Verbindungslinien des Conti-Systems mit der 3. Bande und erhält so den A-3-Punkt als Zwischenwert.

2. Man schätzt den Départpunkt der langen Startbande und errinert sich an den zugehörigen K-Wert. Diesen Wert addiert man (im Sinne der Längung) zum Wert der 3. Bande: A-3-Wert + K-Wert = A-3-Neu.

3. Einsatz der Conti-Formel: D minus A-3-Neu = Z, um den Zielpunkt zu ermitteln.
Allerding kann der tatsächliche Ankunftswert der 3. Bande jetzt doch ein etwas anderer sein als der, den die Formel ergibt, was eine kleine Nachbesserung erforderlich machen würde ( ähnliches gilt auch für den Départ-Wert).

Beachte: a) Die K-Werte gelten für 3/4-Stöße. b) Die Ankunftswerteder 3. Bande haben hier i.a. keine Längung-Allowance (öfter sogar leichte Kürzung).

Beipsiel:
1.
Ankunftspunkt 4. Bande ist der 1. Diamant vonunten. Die Standart-Verbindungs-Linie ergibt sich für die 3. Bande A 10.
2. Der K-Wert für den (geschätzen) Départ D 30 ist 10. A 10 (3. Bande) + 10 (K-Wert) = A 20 (Neu).
3. D 30 - A 20 = Z 10.

 

Hier können sie sich diese Seite als PDF-Dokument herunterladen.
Auf das Bild klickenDownload

Unbenanntes Dokument
Unbenanntes Dokument
Link mich for FREE mit: http://www.dreiband-billard.de
© alle rechte vorbehalten und Haftungsauschluss
Alle Daten auf http://www.dreiband-billard.de genießen urheberrechtlichen Schutz. Alle zitierten Schutzmarken, Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen bzw. -logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Besitzer.
powered by: www.billardbuch.de